Dargun am Naturpark Mecklenburgische Schweiz

KlosterseeDie Stadt Dargun liegt malerisch am Klostersee, einem von Zisterziensermönchen angelegten Stausee. Das einstige Zisterzienserkloster wurde zu einem der schönsten Renaissance-Schlösser Norddeutschlands umgebaut und 1945 leider durch einen Brand zerstört. Im weiten Schlosspark vermitteln die romantischen Ruinen und uralten Klostergebäude noch heute einen Hauch von Mittelalter.
Die Einwohner und ihre Gäste sind oft und gern in der hier eingerichteten Bibliothek und im Stadtmuseum. In der Sommersaison finden in der Kirche und im Innenhof der Anlage unterschiedliche Veranstaltungen statt.

Die Altstadt Darguns wurde sehr behutsam saniert und bekam dadurch ein sehr idyllisches Flair.

Bequem erreichbar und Ausgangspunkt für viele Urlaubsaktivitäten sind der Naturpark Mecklenburgische Schweiz & Kummerower See und das naturnahe Trebeltal mit Biberburgen und seltener Vogelvielfalt.

Entdeckungsreise in die Geschichte:

Das könnte Sie interessieren:

Unterkünfte

alles anzeigen: Unterkünfte (17) »

Hotel am Klostersee Dargun
 

Hotel am Klostersee Dargun

17159 Dargun

Das Hotel mit Restaurant verfügt über 17 Zimmer, ein Restaurant, Schulungs- und Seminarräume sowie eine parkähnlich Liegewiese. Über einen Stichkanal ist das Hotel mit der Peene und dem Kummerower See verbunden. Ideal für Boots-, Wander- und Radtouren.

Pension & Café im Bahnhof Dargun
 

Pension & Café im Bahnhof Dargun

17159 Dargun

Unsere kleine, persönlich geführte Frühstückspension mit 4 Zimmer wurde liebevoll saniert und befindet sich im ehemaligen Bahnhofsgebäude der Kleinstadt Dargun.


Angebote

alles anzeigen: Angebote (14) »

Bikerspezial mit geführter Tour
 

Bikerspezial mit geführter Tour

17159 Dargun

von Pension & Café im Bahnhof Dargun

Paddelspezial mit Paddeltour auf der Peene
 

Paddelspezial mit Paddeltour auf der Peene

17159 Dargun

von Pension & Café im Bahnhof Dargun


Entdecken

alles anzeigen: Aktivitäten (35) »

St. Marien Klosterkirche Dargun
 

St. Marien Klosterkirche Dargun

17159 Dargun

Erbaut um 1225. Zwischen 1464 - 1479 wurde sie vom Fürstentum Güstrow in eine dreigeschossige Kirche mit vier Flügeln und Ecktürmchen umgebaut. Die Kirche fiel zum Ende des Krieges einem Brand zum Opfer. Die Reste der Kirchenruine zeugen von der Qualität der spätromanischen und spätgotischen norddeutschen Backsteinkunst und vom enormen Ausmaß der Kirche.

Kloster- und Schlossanlage Dargun
 

Kloster- und Schlossanlage Dargun

17159 Dargun

Die denkmalgeschützte Kloster- und Schlossanlage Dargun wurde im 13. Jahrhundert von Zisterziensermönchen erbaut. In den Sommermonaten finden hier viele verschiedene Veranstaltungen statt.